ENTRAIN

ENTRAIN 2019-11-08T09:06:20+01:00

ENTRAIN –
ENhancing renewable heaT planning for improving the aiR quAlity of commuNities

Das Forschungsvorhaben ENTRAIN hat das Ziel, die Möglichkeiten von Kommunen bei der Entwicklung und Umsetzung von lokalen, energiebezogenen Strategien und Aktionsplänen zur Nutzung von heimischen, erneuerbaren Energiequellen in kleinen Wärmenetzen zu verbessern.

In dem internationalen Forschungsverbund, mit den Ländern Österreich, Italien, Kroatien, Slowenien, Polen und Deutschland, wird auf regionaler wie auch auf transnationaler Ebene die strukturelle Zusammenarbeit zwischen Kommunen und wichtigen Interessensgruppen vor Ort initiiert. Mehr Informationen zur internationalen Zusammenarbeit finden Sie hier.

Für die Zielregion Neckar-Alb erarbeiten Solites, der Regionalverband Neckar-Alb und der Holzenergie-Fachverband Baden-Württemberg e. V. den Aufbau von notwendigem Fachwissen und Know-how für eine systematische, ganzheitliche und effiziente Planung von erneuerbaren Wärmenetzen.

Die Umsetzung des Forschungsprojektes erfolgt auf mehreren Ebenen. In jeder Zielregion wird eine regionale Stakeholder-Beratungsgruppe aus lokalen und regionalen Akteuren und Experten geschaffen. Aufgabe der Stakeholder-Beratungsgruppe ist es, z. B. die Beratung von lokalen Interessensgruppen durchzuführen oder regionale Potenziale zur Nutzung von erneuerbarer Wärme zu bewerten.

Der Aufbau von Fachwissen und Know-how wird durch die Einführung von systematischen Planungsrichtlinien, technischen Normen und Qualitätskriterien umgesetzt. Dadurch wird die systematische und ganzheitliche Planung von erneuerbaren Wärmenetzen optimiert sowie deren erfolgreiche Realisierung erleichtert. Umgesetzt werden die Aktivitäten in der Region Neckar-Alb durch spezifische Schulungseinheiten und Exkursionen für interessierte, regionale Fachgruppen, Multiplikatoren und Entscheidungsträger, in welchen das notwendige fachliche und strategische Wissen für eine erfolgreiche Projektumsetzung vermittelt werden.

Durch die Vermittlung von Fachwissen und die Initiierung von regionalen Projekten wird eine Verringerung der fossilen Energieträger und der CO2-Emissionen bewirkt, wodurch die lokale Luftqualität positiv beeinflusst und sozioökologische Vorteile vor Ort erreicht werden. Die übergeordneten Ziele des Vorhabens sind:

  • Verbesserung und Optimierung der strategischen Energieplanung von Kommunen
  • Ganzheitliche regionale Energiestrategien für erneuerbare Wärmenetze
  • Erfolgreiche Umsetzung von lokalen Projekten mit erneuerbaren Wärmenetzen
Projektpartner des Vorhabens ENTRAIN bei dem ersten Projekttreffen im April 2019 in Mailand (Italien)

Newsletter

Oktober 2019

Unsere Vorbilder, der Fachkongress Holzenergie, die Treffen der lokalen Interessengruppen und die nächsten Termine:

Newsletter Oktober 2019

Die ENTRAIN-Projektpartner und Ansprechpartner für die Zielregion Deutschland sind

Steinbeis Forschungsinstitut für solare und zukunftsfähige thermische Energiesysteme
www.solites.de
Patrick Geiger, geiger@solites.de

Regionalverband Neckar-Alb
www.rvna.de
Joachim Zacher, joachim.zacher@rvna.de

Holzenergie-Fachverband Baden-Württemberg e.V.
https://www.holzenergie-bw.de/
Caroline Schmidt, schmidt@holzenergie-bw.de

Kontakt und Helpdesk:

Patrick Geiger
geiger@solites.de

Gefördert durch

Das Vorhaben wird durch das Interreg CENTRAL EUROPE Programm unterstützt, das aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung heraus finanziert wird (http://www.interreg-central.de).

X