Neues aus dem Bereich solarer Wärmenetze
 
Solare Wärmenetze Newsletter Juli 2019
 
topbild-600x103
 

Liebe Leserinnen und Leser,

ein Anbieter für große Solarthermie meinte neulich: „Es ist wie bei den Ketchup-Flaschen. Man muss lange und ausdauernd hinten draufhauen, dann kommt alles auf einmal!“ Tatsächlich zeigt der Trend bei unseren Anfang Juni veröffentlichen Marktzahlen deutlich nach oben. Doch viel wichtiger: Dieser Trend manifestiert sich nun auch in konkreten Ausschreibungen und Aufträgen, so dass an einigen Orten die Bagger anrücken und alleine im Jahr 2019 mit einem Zubau von über 30.000 m² Kollektorfläche zu rechnen ist. Neben den in den letzten Jahren vorwiegend realisierten Solarenergiedörfern erwärmen sich nun Stadtwerke und Versorger für die Einbindung von Solarthermie in ihre städtischen Fernwärmenetze.
Diese insgesamt positive Entwicklung soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass weitere erheblich Anstrengungen zur Verbreitung und Markteinführung solarer Wärmenetze erforderlich sind: Gemessen an der „Energieeffizienzstrategie Gebäude“ des BMWi, die zur Zielerreichung ab sofort einen jährlichen Zubau von ca. 1 Mio. m² Kollektorfläche erfordert, bedarf es einer Erhöhung der derzeitigen Ausbauzahlen für solare Wärmenetze um rund einen Faktor 50!

Wir wünschen eine gute Lektüre und eine schöne Sommerzeit!
Ihr Projektteam Solare Wärmenetze
Juli 2019

 
 
 
 
 

Versorger erwärmen sich für Solarthermie

Deutschlands Stadtwerke entdecken die Solarthermie. Zunehmend entstehen auch in urbanen Räumen große Kollektoranlagen für die Fernwärme. Stabile Wärmepreise, Langlebigkeit und Klimaschutz sprechen für die Technologie.

 
 

Solarthermie für Erfurter Fernwärmenetz

AGFW-Infotag informiert über die neue 1700 m² Solarthermieanlage der Stadtwerke Erfurt.

 
 

Bernburg setzt auf Sonne

Die Stadtwerke Bernburg (SWB) in Sachsen-Anhalt schicken sich an, die zweitgrößte Solarthermieanlage Deutschlands für ihr Fernwärmenetz zu bauen.

 
 

Baubeginn für Deutschlands größte Solarthermieanlage

Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) haben jetzt von der Stadt Ludwigsburg die Baugenehmigung für die größte Solarthermieanlage Deutschlands entgegen genommen.

 
 

3. Forum Solare Wärmenetze zeigt steigendes Interesse der Versorgerbranche

Mit über 120 Teilnehmern hat sich das 3. Forum Solare Wärmenetze am 4./5. Juni in Stuttgart erneut als nationales Top-Event zum Thema Solarthermie in der Fernwärme präsentiert.

 
 

Solarthermie ist in Fernwärmenetzen auf dem Vormarsch

34 solarthermische Großanlagen mit einer Gesamtleistung von 44 Megawatt (MW) und einer Bruttokollektorfläche von 62.700 Quadratmetern sind derzeit in Deutschland in Fernwärmenetze eingebunden. Die Branche, die am 04.06.2019 beim 3. Forum Solare Wärmenetze in Stuttgart ihre Perspektiven erörterte, erwartet für die nächsten Jahre ein beschleunigtes Wachstum und stellt sich langfristig auf einen fünfzigfach vergrößerten Markt ein.

 
 

Veranstaltungstipp: Holz und Sonne

Am 25./26. September 2019 findet der 19. Fachkongress Holzenergie als Topveranstaltung des deutschen Holzenergiemarktes statt. Dort wird es erstmals ein Forum zur „Kombination von Solarthermie und Biomasse“ geben.

 
 
footer
Weitere Informationen: www.solare-fernwaerme.de
 
 
bmwi_d
Dies ist ein Newsletter des Vorhabens Solnet 4.0. Dieses Vorhaben wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unter dem Förderkennzeichen 03EGB0002A gefördert.

Die Verantwortung für den Inhalt dieses Newsletters liegt bei den Autoren. Weder die Fördermittelgeber noch die Autoren übernehmen Verantwortung für jegliche Verwendung der darin enthaltenen Informationen.www.solare-fernwaerme.de
 
 
 
 
 

Sie erhalten diese Email, da Sie sich mit in die Empfängerliste des Solare Fernwärme Newsletters eingetragen haben. Wenn Sie den Newsletter nicht länger empfangen möchten, klicken Sie bitte abmelden.