|Saisonale Wärmespeicher für den Kohleausstieg in Berlin 2030

Saisonale Wärmespeicher für den Kohleausstieg in Berlin 2030

2019-08-05T12:02:37+02:00

Saisonale Wärmespeicher für den Kohleausstieg in Berlin 2030

Lightbox schließen

Projektthema

  • Sektorkopplung
  • Energieversorgung
  • Speicher
  • Energiekonzepte

Aufgabe

  • Studie

Förderung

  • k. A.

Projektdauer

09/2018 – 05/2019

Gesamtbudget

k. A.

Projektbeschreibung

Erstellung erster Vorkonzepte für mögliche saisonale Wärmespeicher, um den Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2030 in Berlin realisieren zu können.

Auftraggeber

Vattenfall Wärme Berlin AG

Partner

Steinbeis Forschungsinstitut Solites

Ziel

Erarbeitung erster Konzepte zur Realisierung von saisonalen Wärmespeichern für das Versorgungsgebiet der Vattenfall Wärme Berlin AG zur Realisierung des Ausstiegs aus der Steinkohleverstromung bis 2030.

Umsetzung

Im Rahmen einer Vorstudie erarbeitete Solites erste Ansätze und ein erstes Vorkonzept für eine saisonale Wärmespeicherung im Fernwärmenetz der Vattenfall Wärme Berlin AG. Durch den vom Berliner Senat beschlossenen Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2030 muss die Abwärme aus der Kohleverstromung, die seither dem Fernwärmenetz zur Verfügung stand, ersetzt werden – nach Möglichkeit durch erneuerbare Energien. Hierzu ist eine saisonale Wärmespeicherung notwendig.

Ergebnisse

Die für einen Ausstieg aus der Kohleverstromung Berlins notwendige Größe für saisonale Wärmespeicherung erfordert eine zukünftige Flächensuche sowie weitere Technologieentwicklungen für saisonale Wärmespeicher, die die Anforderungen des Berliner Fernwärmenetzes erfüllen können.

Kontakt
Dirk Mangold
mangold@solites.de

X