Willkommen bei SolnetBW II!

SolnetBW II ist ein Verbundvorhaben zum Thema solare Wärmenetze, das im Rahmen des Programms Trafo BW durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft gefördert wird. Vor dem Hintergrund des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzepts der Landesregierung setzen wir uns eine Marktbereitung und erhöhte Ausbaudynamik bei solaren Wärmenetzen in Baden-Württemberg zum Ziel.

So soll im Rahmen des Vorhabens durch die Begleitung und Entwicklung der Modellregionen Neckar-Alb und Oberschwaben sowie weiterer Modellkommunen Transformationswissen hin zu einer vermehrten Nutzung von Solarthermie in der kommunalen Wärmeversorgung erarbeitet werden. Gemeinsam mit den lokalen Akteueren vor Ort und deren Know-how werden innovative Lösungsansätze für eine Marktbereitung für solare Wärmenetze entwickelt.

Themenschwerpunkte des Vorhabens sind

  • Abbau von Hemmnissen zur Flächenverfügbarkeit für solarthermische Großanlagen,
  • Findung praktischer Lösungsansätze für Umsetzungsprobleme von solaren Wärmenetzsystemen mit Wärmespeichern als Voraussetzung für die Sektorkopplung,
  • Energiewirtschaftliche Systembetrachtung,
  • Anbahnung und Ausbau von Wärmenetzen als Voraussetzung für die Einbindung großer solarthermischer Anlagen,
  • Darüber hinaus Aufbau eines Schulungsangebotes für Planer in Kooperation mit der Ingenieurkammer Baden-Württemberg.

Flächenfindung im Fokus

Eine der größten Herausforderungen liegt im Flächebedarf großer Solarthermieanlagen – gerade weil sie in der Nähe zu den Wärmesenken, sprich Verbrauchern installiert werden müssen. Anders als Strom kann Wärme nicht über weite Strecken transportiert werden, da die Energieverluste und die spezifischen Kosten deutlich höher liegen. Dachflächen stellen ökonomisch dabei nur bedingt eine Alternative dar, da die Kosten für die Installation auf Dächern deutlich höher sind als bei Freiflächenanlagen.

Folgende Schritte haben sich bei der Entwicklung von Freiflächenbewährt:

  • Bereits zu Projektbeginn ein systematisches Flächenscreening anhand energiewirtschaftlicher, politischer sowie rechtlicher Kriterien durchführen,
  • Eine frühzeitige Beteiligung von Behörden, Bürgern und weiteren Akteuren,
  • Die Entwicklung eines ökologischen Nutzungskonzeptes für die Flächen, auf denen die Solarkollektoren errichtet werden,
  • Mehrfachnutzung von Flächen – Multicodierung.

Kriterien für ein Flächenscreening

Eine Übersicht der solaren Nah- und Fernwärme in Deutschland und in Baden-Württemberg bietet die nachfolgende Karte. Mehr Informationen zu diesen Anlagen sowie zu solaren Wärmenetzen in Baden-Württemberg finden Sie in unseren Anlagensteckbriefen. Weitergehende Informationen auch zu internationalen Anlagen stehen in unserer englischsprachigen Datenbank zur Verfügung.

Unsere Leistungen

Diese Internetseite bietet Ihnen aktuelle Informationen zu zahlreichen technischen und nicht-technischen Aspekten rund um solare Wärmenetze, also solarthermische Großanlagen in Verbindung mit Nah- oder Fernwärmesystemen. Als interessierter Vertreter einer Kommune, eines Wärmeversorgers, einer Energiegenossenschaft oder einer lokalen Energieinitiative aus Baden-Württemberg begrüßen wir Partner von SolnetBW II Sie gerne auf einer unserer Veranstaltungen oder freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme für eine Initialberatung.

Als Partner von SolnetBW II bieten wir Ihnen rund um das Thema solare Wärmenetze Informations- und Beratungsleistungen an. Durch unsere interdisziplinären Kompetenzen können wir Sie in folgenden Bereichen beraten – übrigens gerne in Kooperation mit Ihren Projektpartnern vor Ort:

  • Übergeordnete Strategieentwicklung und Wärmeplanung
  • Projektentwicklung, Analyse der technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit
  • Organisatorische Aspekte sowie Rechts- und Verwaltungsfragen
  • Bürgerbeteiligung und Bürgerfinanzierungsmodelle
  • Energiegenossenschaften
  • Vermittlung kompetenter Planer und Anbieter

Darüber hinaus begleiten und entwickeln wir im Rahmen von SolnetBW II mehrere Modellregionen und Modellkommunen.

Dokumente

Verfügbare Informationsmaterialien für SolnetBW II

Projektflyer - Übersicht Vorhaben SolnetBW II

Übersicht zu den Hintergründen, beteiligten Partnern und geplanten Aktivitäten im Rahmen des Vorhabens SolnetBW II

Projektflyer - Übersicht Vorhaben SolnetBW II

Download Projektflyer

Broschüre - Solare Wärmenetze für Baden-Württemberg

Interessante Informationen zum Thema solare Wärmenetze, kompakt zusammengefasst und anschaulich dargestellt

Broschüre - Solare Wärmenetze für Baden-Württemberg

Download Broschüre

Bericht - Innovative Lösungen zur Flächenbereitstellung

Hintergründe, Zielsetzungen, Hemmnissen sowie Lösungsansätzen und Handlungsempfehlungen

Bericht - Innovative Lösungen zur Flächenbereitstellung für solarthermische Großanlagen

Download Bericht

Workshop - Solare Raumplanung und regionale Wärmestrategie

Ausführlicher Reader mit Vorträgen, Lösungsansätzen und Handlungsempfehlungen

Workshop - Solare Raumplanung und regionale Wärmestrategie

Download Reader

Bericht - Sozialwissenschaftliche Begleitforschung

Ergebnisse der sozialwissenschaftlichen Begleitforschung zum Projekt SolnetBW II

Bericht - Sozialwissenschaftliche Begleitforschung

Download Bericht

Zusammenfassung - Befragung von Marktakteuren

Zukunftsweisende Konzepte zur Wärmeversorgung von Kommunen mit Wärmenetzen

Zusammenfassung - Befragung von Marktakteuren

Download Zusammenfassung

Kampagnenbausteine - Wärmeplanung in kleinen Kommunen

Warum die Zielsetzung 100 % erneuerbare Energien?

Kampagnenbausteine - Wärmeplanung in kleinen Kommunen

Download Kampagnenbausteine

Schulungsvortrag - Welche Rolle spielen Wärmenetze in Zukunft?

Strategien, Potenziale und Randbedingungen

Schulungsvortrag - Welche Rolle spielen Wärmenetze in Zukunft?

Download Vortrag

SolarEDA+-Rechner

Wirtschaftlichkeitsrechner für die Bewertung von solaren Nahwärmesystemen zur Versorgung von Quartieren

SolarEDA+-Rechner

Der SolarEDA+-Rechner steht über das IER – Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung der Universität Stuttgart zum Download bereit

Wanderausstellung - Wärmenetze mit erneuerbaren Energien

Roll-Ups für eine Wanderausstellung zum Thema Wärmenetze mit erneuerbaren Energien

Wanderausstellung - Wärmenetze mit erneuerbaren Energien

Download Wanderausstellung

Weiterführende Informationsmaterialien aus SolnetBW I

Studie - Solare Wärmenetze für Baden-Württemberg

Technische, wirtschaftliche, rechtliche und politische Rahmenbedingungen, Potenziale, Strategien, Handlungsempfehlungen

Studie - Solare Wärmenetze für Baden-Württemberg

Download Studie

Gedruckte Ausgabe kann gegen Kostenbeitrag von 25 € bezogen werden bei h.kratzert@agfw.de

Leitfaden - Planung und Genehmigung

Planungs-, Baurechts- und Umweltrechtsfragen sowie praktische Unterstützung von Projektentwicklern, Kommunen und Genehmigungsbehörden

Leitfaden - Planung und Genehmigung

Download Leitfaden Planung und Genehmigung

Leitfaden - Förderung und Finanzierung

Anhaltspunkte zu Investitions- und Betriebskosten sowie Förderung und Finanzierung samt Beispielrechnungen für Ihre Projektideen

Leitfaden - Förderung und Finanzierung

Download Leitfaden Förderung und Finanzierung

Politische Handlungs- empfehlungen

Umfassende Beschreibung geeigneter Maßnahmen aus Sicht des Projekt- konsortiums um die Marktausweitung solarer Wärmenetze maßgeblich zu befördern

Politische Handlungs- empfehlungen

Download Politische Handlungsempfehlungen

Anlagensteckbriefe (SolnetBW II)

Europaweit gibt es bereits zahlreiche umgesetzte Beispiele von Solarthermieanlagen in Fernwärmesystemen. Hierzu ist eine umfangreiche englischsprachige Datenbank vorhanden. Darüber hinaus wurden im Rahmen von SolnetBW einige der Anlagen in Form von Anlagensteckbriefen aufbereitet:

Fallbeispiel Stuttgart Burgholzhof

Typ 1: Solare Wärmenetze zur Quartiersversorgung

Fallbeispiel Crailsheim Hirtenwiesen

Typ 2: Solare Wärmenetze mit Langzeitwärmespeicher und hohen solaren Deckungsanteilen für Wohngebiete und Quartiere

Fallbeispiel Gårdsten Göteborg

Typ 3: Dezentral eingebundene Solaranlagen in Quartieren

Fallbeispiel Bioenergiedorf Büsingen

Typ 4: Solare Wärmenetze für Dörfer und kleinere Städte

Fallbeispiel Brædstrup District Heating

Typ 5: Solare Fernwärmesysteme mit gekoppelter Strom- und Wärmeerzeugung ‘Smart District Heating’

Fallbeispiel Messecenter Wels

Typ 6: Dezentral in städtische Fernwärmesysteme eingebundene solarthermische Großanlagen

Die SolnetBW II-Projektpartner und Ansprechpartner sind

Steinbeis Forschungsinstitut für solare und zukunftsfähige thermische Energiesysteme (Koordination)
www.solites.de
P. Geiger, geiger@solites.de

KEA – Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH
www.kea-bw.de
H. Böhnisch, helmut.boehnisch@kea-bw.de

IER – Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung der Universität Stuttgart
www.ier.uni-stuttgart.de
Dr. M. Blesl, markus.blesl@ier.uni-stuttgart.de

AGFW | Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V.
www.agfw.de
Dr. H. Huther, h.huther@agfw.de

HIR Hamburg Institut Research gGmbH
www.hamburg-institut.com
Dr. M. Sandrock, sandrock@hamburg-institut.com

Kontakt und Helpdesk:
E-Mail:

Patrick Geiger, Solites
geiger@solites.de

Projektpartner des Vorhabens SolnetBW II v.l.n.r.: Oliver Miedaner (Solites), Dr. Matthias Sandrock (Hamburg Institut), Michael Broydo (IER), Dr. Heiko Huther (AGFW), Thomas Pauschinger (Solites), Dr. Makus Blesl (IER), Helmut Böhnisch (KEA), Martin Miksche (KEA)

SolnetBW II baut auf dem Vorgängervorhaben SolnetBW auf, das ebenfalls eine Marktbereitung und erhöhte Ausbaudynamik bei solaren Wärmenetzen in Baden-Württemberg zum Ziel hatte.

Um dies zu erreichen, wurden im Rahmen des Vorgängervorhabens die bestehenden rechtlichen, politischen sowie technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen analysiert und darauf aufbauend Empfehlungen zur Verbesserung der genannten Rahmenbedingungen ausgearbeitet und konkrete Vorschläge für rechtliche Vereinfachungen, Geschäftsmodelle und genossenschaftliche Organisationsformen entwickelt (siehe Dokumente). Dieses erweiterte Wissen zu solaren Wärmenetzen wurde dann an kommunale Entscheidungsträger, Marktakteure und Bürger herangetragen.

Impressum

Zum Impressum der Website des Vorhabens SolnetBW II.

Gefördert durch:    

Das Vorhaben ‘SolnetBW II – Solare Wärmenetze für Baden-Württemberg’ wird gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg durch den beim Karlsruher Institut für Technologie eingerichteten Projektträger.

Hinweis: Die Wissensdatenbank im Wissensportal dieser Website wurde ebenfalls mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des Vorhabens SolnetBW II kofinanziert.