ScenoCalc Fernwärme 2.0

2018-06-11T14:11:41+00:00 12. Juli 2017|
Die Zahl solarthermischer Großanlagen in Wärmenetzen nimmt zu. In Deutschland sind 23 Anlagen mit fast 50.000 Quadratmetern Solarthermie-Kollektoren in Betrieb, die ihre Solarwärme in Wärmenetze einspeisen. Die Branche rechnet mit beschleunigtem Wachstum. Zur Berechnung des Wärmeertrages der Solarthermieanlage gibt es nun ein neues Berechnungsprogramm, das in Microsoft Excel realisiert ist. Es ist auf der Internetseite www.scfw.de kostenfrei verfügbar.

ScenoCalc Fernwärme 2.0 (SCFW) wurde im Rahmen eines BMWi-Verbund-Forschungsvorhabens entwickelt. Mit ScenoCalc Fernwärme 2.0 gibt es nun ein auf Excel basierendes, frei verfügbares Berechnungstool, das den Nutzwärmeertrag einer Solarthermieanlage berechnet, die in ein Wärmenetz eingebunden ist. Damit dient das Tool auch zum Vergleich unterschiedlicher Solarthermiesysteme.Um eine breite Akzeptanz des Berechnungstools sicherzustellen, basiert es auf dem durch den internationalen Standard Solar Keymark definierten und weit verbreiteten einfachen Berechnungsprogramm ScenoCalc. Dessen Funktionsumfang wurde für die Anwendung auf Solarthermieanlagen in Wärmenetzen erweitert. Das hieraus entwickelte Berechnungstool SCFW erlaubt eine einfache Zusammenstellung des zu berechnenden Systems, setzt hierfür aber solarthermisches Systemwissen voraus. Es können z.B. unterschiedliche Betriebsfälle für die Solarthermieanlage betrachtet und ortsspezifische Daten eingeben werden.

Die Ergebnisse können im Archiv abgespeichert und ausgedruckt werden. Zur Entwicklung des Berechnungstools SCFW wurden komplexe thermodynamische Vorgänge in möglichst einfachen Algorithmen modellhaft abgebildet. Die Bedienung erfolgt grafisch geführt über Eingabefenster. Die Berechnungsergebnisse stehen innerhalb von Sekunden zur Verfügung.

X