Silkeborg: Neuer Rekordhalter geht in Betrieb

2018-06-08T13:33:42+00:00 10. Februar 2017|
In Silkeborg, Dänemark, wurde die weltgrößte solarthermische Anlage nach Zeitplan Ende 2016 übergeben. Mit 156 694 m² ist diese Anlage mehr als doppelt so groß wie die bisher größte in Vojens, welche im Jahr 2014 ebenfalls von Arcon-Sunmark geliefert wurde.
In den vergangenen sieben Monaten wurde am Firmensitz von Arcon-Sunmark 445 Mal ein LKW mit Solarkollektoren beladen, um diese zum eineinhalb Stunden entfernten Standort der Anlage zu bringen. Die 12 436 Kollektoren sind in das Fernwärmenetz der Stadt Silkeborg eingebunden.

Mit einem jährlichen Ertrag von 80 000 MWh wird die Anlage den Wärmebedarf von rund 4 400 Haushalten beziehungsweise ca. 20 % der Fernwärme von Silkeborg decken:

,Ein Fünftel des jährlichen Wärmeverbrauchs in Silkeborg wird ab jetzt mit Solarwärme gedeckt und wir sind stolz darauf, dass wir zusammen mit Silkeborg Forsyning an diesem Projekt teilhaben konnten. Es zeigt, wie zügig eine Umstellung zur erneuerbaren Energie sich verwirklichen lässt und dass der Prozess nicht langwierig und zeitaufwendig sein muss’, sagt Søren Elisiussen, Geschäftsführer Arcon-Sunmark A/S.

Der Vertrag zwischen Silkeborg Forsyning und Arcon-Sunmark wurde im Februar 2016 unterschrieben. Im Mai wurde mit dem Bau begonnen und Ende Dezember wurde die Anlage in Betrieb genommen.

Quelle: Arcon-Sunmark

X